Silvester Rundreise 2014

15-tägige Silvester Rundreise durch Namibia 2014/2015

 

    Hinflug          : Sa, 27.12.14

    Rückflug        : Sa, 10.01.15

    Reisedauer    : 15 Tage mit 14 Übernachtungen
    Fahrstrecke   : 2700 km
    Preisangabe  : pro Person in EUR
    Anzahl Gäste : mit 4 Personen als Beifahrer im Landrover       

 

2.576 EUR

pro Person im Doppelzimmer bei 4 Teilnehmern

Einzelzimmeraufschlag für die komplette Tour  500 EUR

inklusive: Diesel, Fahrzeugmiete, Reiseleitung und Betreuung  rund um die Uhr, Guidehonorar, Unterkünfte, Frühstück und Abendessen, Silvesterdinner in Swakopmund, Geparden- und Löwenfütterung, Parkgebühren Sossusvlei und Etosha, Gebühren Robbenkolonie Cape Cross, individuelle Foto-DVD + Diashow der Reise

 

exklusive: Flug, Getränke, Mittagessen, optionale Aktivitäten, Extras wie z.b. Souvenirs

Kurzbeschreibung der Reise

 

Nach einem Nachtflug von Frankfurt landet ihr morgens auf dem Hosea Kutako Flughafen in Namibia, wo wir euch am Airport schon erwarten. Von dort fahren wir nach Windhoek in ein bekanntes Cafe, wo wir ein zweites Frühstück zu uns nehmen können. Danach gibt es noch die Möglichkeit, einige Sachen für die Reise einzukaufen, bevor wir zu unserer ersten Unterkunft in der Nähe von Windhoek fahren.

 

Am nächsten Tag geht es durch das wunderschöne Khomas Hochland in südwestlicher Richtung zu unserem nächsten Quartier, das ganz in der Nähe der berühmten roten Dünen des Sossusvlei gelegen ist. Abends gibt es ein leckeres Dinnerbufett, bevor ihr eure Nacht in den sehr komfortablen, zeltähnlichen Unterkünten genießen könnt.

 

Den folgenden Tag nutzen wir, um uns den Sesriem Canon und natürlich die gewaltigen roten Dünen der Namib aus nächster Nähe anzusehen und -wer möchte- auch zu erklimmen. Danach fahren wir weiter durch den Namib Naukluft Park zu unserer heutigen Lodge an den Rotstockbergen. 

 

Am folgenden Morgen könnt ihr optional an einer abenteuerlichen Geländewagenausfahrt zu 1000 Jahre alten Buschmannzeichnungen teilnehmen, die heutzutage immer noch in gutem Zustand sind.

Gegen Mittag fahren wir weiter in das Küstenstädtchen Swakopmund am Atlantik, wo es viel zu entdecken und zu erleben gibt. Es ist für 

jeden etwas dabei, ob nun eine Little Five Tour, eine Bootsfahrt um Robben, Delphine oder gar Wale zu sehen, eine Township Tour durch Mondesa oder Quadbiken in den Dünen.  Den Silvesterabend verbringen wir wahlweise bei einem schönen Dinner im besten Restauraunt der Stadt direkt am Meer und feiern danach mit den Swakopmundern gemeinsam am Strand in das neue Jahr oder wir genießen die Ruhe in den Dünen oder im Swakop Rivier bei einem leckeren Dinner unter freiem Sternenhimmel fernab vom Massentrubel.

Nach zwei Nächten geht es dann weiter der Küste entlang auf einer alten Salzstraße zur größten Robbenkolonie des namibischen Festlandes. Für die heutige Nacht haben wir uns etwas ganz besonderes ausgedacht - ein richtiges Camp mit Übernachtung im Freien! Nach dem trubeligen Aufenthalt in der Stadt ist das jetzt der passende Gegenpol und eine ganz besondere Erfahrung. Uns fehlt es dabei an nichts, und die Atmosphäre ist einzigartig. Vielleicht sehen wir mit Glück auch noch ein paar Wüstenelefanten...

 

Am nächsten Tag führt uns die Route noch weiter nördlich durch das wunderschöne Damaraland, wo wir später alte Buschmannzeichnungen, Felsmalereien und besondere geologische Formationen ansehen oder das Damara Living Museum besuchen können. Unsere Unterkunft ist eingegliedert in die traumhafte Landschaft, und es erwartet uns wieder ein leckeres Dinnerbufett am Abend. Vorher machen wir aber noch eine kleine Ausfahrt, um Elefanten aufzuspüren und anschließend gemeinsam in der Wildnis einen Sundowner zu trinken.

 

Auf unserem Weg Richtung Etosha Nationalpark übernachten wir am folgenden Tag am Rande des Etendeka Plateaus mit einer grandiosen Aussicht über das Klip Rivier Tal. Hier besteht die Möglichkeit, optional noch an einer spannenden Rhino-Pirschfahrt teilzunehmen.

 

In den kommenden Tagen versuchen wir, so viel wie möglich der unterschiedlichsten Tiere und Vögel im Etoshapark ausfindig zu machen. Wir durchqueren das 22.000 qm große Gebiet dabei von West nach Ost und genießen abends wie immer das umfangreiche Dinner und den obligatorischen Sundowner zum Sonnenuntergang in den komfortablen bis luxoriösen Unterkünften im Etosha Nationalpark.

Nach vielen Tierbeobachtungen und beeindruckenden Erlebnissen verlassen wir Etosha wieder und fahren in südlicher Richtung weiter zu unserem nächsten Ziel, einer der ältesten und bekanntesten Lodges in Namibia. Falls wir uns in Etosha an den vielen Tieren noch nicht sattgesehen haben sollten, gibt es auf dieser Safari Lodge noch einmal die Chance, jede Menge Fotos auf einer Pirschfahrt zu schießen und außerdem an einer Geparden- und Löwenfütterung teilzunehmen. Das üppige Dinnerbufett rundet diesen Lodge-Aufenthalt perfekt ab.

 

Auf dem Rückweg nach Windhoek machen wir noch einmal Halt auf einem großen Schnitzermarkt, wo ihr nach Lust und Laune mit den Händlern feilschen und handeln könnt, um für einen fairen Preis ein paar schöne Souvenirs zu ergattern. 

 

An unserem letzten Abend in Windhoek genießen wir noch einmal das gute Essen, einen schönen Sonnenuntergang und den passenden Drink dazu, während wir die Reise mit einigen Fotos und Gesprächen Revue passieren lassen.

 

Am Abreisetag bietet es sich an, durch Windhoek zu bummeln, letzte Besorgungen zu machen, in Ruhe die Koffer zu packen oder einfach am Pool zu liegen und die letzten Strahlen der afrikanischer Sonne zu genießen. Danach bringen wir euch pünktlich zum Flugplatz, von wo aus ihr entspannt mit vielen bleibenden Erinnerungen und Geschichten im Gepäck nach Europa zurückfliegen werdet.

Bei Interesse können weitere ausführlichere Informationen per Email unter volker@magic-vibes.com oder telefonisch unter +49 (0)171-2727924 angefordert werden.